Corona News vom 14.11.2020

Liebe Eltern der Klassen 1 bis 4,

gestern Mittag informierte mich das Gesundheitsamt, dass eine Schülerin unserer Schule an COVID-19 erkrankt ist.

Inzwischen haben hoffentlich alle Eltern der betroffenen Klasse das Schreiben des Gesundheitsamtes erhalten, dass Ihre Kinder bis zum 23.11.2020 in Quarantäne bleiben müssen.
Es ist derzeit noch nicht bekannt, wie viele Mitarbeiter ebenfalls zuhause bleiben müssen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann ich nicht garantieren, dass in der nächsten Woche alle Betreuungsstunden erfolgen, weil die Quarantäne auch für einzelne Betreuerinnen gilt.
Ich bemühe mich um Ersatz und setze Sie frühzeitig in Kenntnis, wenn an einzelnen Tagen keine Betreuung erfolgen kann.

Bitte schauen Sie jetzt in Ihre Mails, denn dort finden alle Eltern, deren Kinder zuhause bleiben müssen, ein Schreiben von mir.

Bitte denken Sie daran, dass alle Geschwisterkinder, der sich in Quarantäne befindlichen Schülerinnen und Schüler, die Schule und den Kindergarten ebenfalls nicht besuchen dürfen, wenn sie jünger als 12 Jahre sind.

Freundliche Grüße

Schulleiterin

Corona News vom 12.11.2020

Liebe Eltern der Grundschule am Rippberg,

ab dem kommenden Montag gilt ein neuer Hygieneplan, denn er enthält Änderungen zum Sportunterricht (6.) und zu Veranstaltungen (9.).
Aufgrund der hohen Fallzahlen von COVID-19 Infizierten mussten wir die Version vom 19.10.2020 modifizieren:
Der Sportunterricht findet bei schlechtem Wetter in der Turnhalle statt, ansonsten im Freien. Die Inhalte werden so gewählt, dass direkte körperliche Kontakte nicht erfolgen.
Geräteturnen und andere sportliche Betätigungen, die den physischen Kontakt zwischen Personen erfordern (Ringen, Raufen, Paar- und Gruppentanz, Partner- und Gruppenakrobatik…) sind nicht erlaubt. Gestattet sind Spiele mit wenig Bewegung oder Koordinationsübungen ohne Körperkontakt.
In der Turnhalle erfolgt alle 20 Minuten für 5 Minuten eine Querlüftung.
Beim Umkleiden muss die Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.
Zusätzlich zu den Umkleidekabinen werden die Duschräume zum Umziehen benutzt.
Markierungen auf dem Boden zeigen an, wo man sich umzieht.
Es wird auf regelmäßiges Lüften geachtet.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation finden in diesem Schuljahr keine Weihnachtsfeiern oder ähnliche Veranstaltungen im Klassenverband mit Eltern und Lehrern statt.

Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße

Schulleiterin

Corona News vom 02.11.2020

Liebe Eltern der Grundschule am Rippberg,

erneut melde ich mich bei Ihnen, um die neuesten Informationen weiterzugeben.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während des Unterrichts besteht seit heute nicht mehr, sondern wurde in eine Empfehlung „umgewandelt“.
Außerhalb des Klassenraumes muss auf dem gesamten Schulgelände selbstverständlich weiter die MNB getragen werden.

Der Sportunterricht ist wieder erlaubt. Es ist aber noch nicht eindeutig vorgegeben unter welchen Bedingungen.
Wir bleiben daher bei der Aussage, dass er bis auf Weiteres draußen und mit Mund-Nase-Bedeckung erfolgt. Bitte geben Sie Ihrem Kind daher wetterfeste Kleidung und warme Schuhe mit.
Das Fußballspielen ist nicht gestattet.

In allen Klassen gilt ab morgen wieder der ursprüngliche Stundenplan vom 17.08.2020.
Der klassenübergreifende Förderunterricht in den Jahrgangsstufen 2, 3 und 4 findet jedoch aktuell nicht statt. Ich informiere Sie, wenn er wieder erteilt werden darf.

Mir ist bewusst, dass Sie in der Corona-Pandemie viel zu bewältigen haben.
Das geht uns Schulleitern nicht anders.
Ich bitte Sie dennoch darum, die Veränderungen und Einschränkungen so sachlich wie möglich hinzunehmen, denn eine stark emotionale Reaktion erschwert meiner Meinung nach das Ganze.

Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße

Schulleiterin

Corona News vom 29.10.2020

Liebe Eltern der Klassen 1 bis 4,

ab nächsten Dienstag, dem 3.11.2020 stehen alle sich aktuell in Quarantäne befindlichen Lehrkräfte wieder zur Verfügung. Bis dahin gilt der Stundenplan von dieser Woche Montag.
Der Arbeitsplan für die Klassen, die im Distanzunterricht beschult werden, steht Ihnen ab Sonntagabend in der Cloud zur Verfügung, sodass diese Kinder am Montag eine sinnvolle Beschäftigung haben.

Ab Dienstag (3.11.2020) erfolgt der Unterricht nach dem Stundenplan vom 17.08.2020, der Ihnen zu Schuljahresbeginn zugestellt worden ist.

Der Sportunterricht (2 Stunden in der Turnhalle und eine Stunde auf dem Schulhof) wird bis auf Weiteres nicht mehr erteilt.
In dieser Zeit erfolgt stattdessen ein anderer Unterricht; der Unterrichtsinhalt liegt in der Hand der jeweiligen Lehrkraft.
Das Fußballspielen auf dem Schulgelände ist seit heute nicht mehr erlaubt.

Beim Frühstücken sitzen alle Schülerinnen und Schüler auf Abstand, damit sie ihr Brot und Obst verzehren können.

Freundliche Grüße

Schulleiterin

Corona News vom 24.10.2020

Liebe Eltern der Klassen 1 bis 4,
gestern Morgen erhielt ich die Mitteilung, dass eine Person unserer Schulgemeinde an COVID-19 erkrankt ist.
Dem Gesundheitsamt lieferte ich 2 Stunden später alle Kontaktdaten der Schülerinnen, Schüler und Mitarbeiter, die Kontakt mit der infizierten Person hatten.

Nachdem das Gesundheitsamt heute Abend alle Betroffenen informiert hat, darf ich Sie davon in Kenntnis setzen, dass 16 Kinder und 4 Mitarbeiter unter Quarantäne stehen und die Schule nicht betreten dürfen.
Da nicht genügend Lehrkräfte für den Präsenzunterricht zur Verfügung stehen, werden 2 Klassen vom 26.10. bis zum 30.10.2020 im Distanzunterricht beschult.
In der darauffolgenden Woche erfolgt, falls erforderlich, ein Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht.
Die Pläne werden Ihnen im Laufe der Woche zugestellt.
Es ist geplant, die Klassen 1 durchgängig im Präsenzunterricht zu beschulen, weil das im Distanzunterricht pädagogisch nicht sinnvoll ist.

Bitte schauen Sie jetzt in Ihre Mails und in den Cloud-Ordner Ihrer Klasse. Dort finden Sie die Informationen, die für Ihre Kinder gelten.
Bitte denken Sie daran, dass alle Geschwisterkinder, der sich in Quarantäne befindlichen Schülerinnen und Schüler, die Schule ebenfalls nicht besuchen dürfen.

Freundliche Grüße

Schulleiterin

neuer Hygieneplan, gültig ab Montag, dem 19.10.2020

Liebe Eltern der Klassen 1 bis 4,

ab kommendem Montag, dem ersten Schultag nach den Herbstferien, ist ein neuer, aktualisierter Hygieneplan gültig. Bitte lesen Sie ihn aufmerksam durch, denn er enthält Änderungen und Ergänzungen zum Plan vom 17.08.2020!

Besonders zu beachten sind die Informationen auf der ersten Hälfte der ersten Seite, denn dort erfahren Sie, wann Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen darf.

Neu ist auch die Anweisung, dass alle Teilnehmenden auf jeder Art von Elternversammlungen zusätzlich zum Einhalten des Mindestabstands von 1,50 m eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen.

Da nun in den Klassenräumen alle 20 Minuten eine 5- minütige Stoßlüftung erfolgen muss, schlage ich vor, dass Sie Ihrem Kind eine Strick- oder Fleecejacke mitgeben, die es in dieser Zeit tragen kann und danach über den eigenen Stuhl hängt. Die Winterjacken müssen aus Brandschutzgründen an den Garderoben hängen bleiben.

Die Informationen des Hessischen Kultusministeriums zum „Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern“ weisen ebenfalls Veränderungen im Vergleich zum „Vorgänger“ auf. Bitte beachten Sie hier den Hinweis auf Seite 2 unten links.

In Bezug auf das Infektionsgeschehen liegt eine herausfordernde Zeit vor uns und ich hoffe, dass es uns als Schulgemeinde gelingt, verantwortungsbewusst und besonnen damit umzugehen!

Bleiben Sie gesund!

Schulleiterin

Sofortausstattung mobiler Endgeräte für Kinder

Liebe Eltern,
das Hessische Kultusministerium hat vor einiger Zeit ein Sofortausstattungsprogramm gestartet, welches die digitalen Lücken im Distanzunterricht, aber auch bei den Hausaufgaben schließen soll, indem mobile, internetfähige Endgeräte für Schülerinnen und Schüler angeschafft werden. Inzwischen sind ein paar Tablets im Landkreis eingetroffen und Sie haben die Möglichkeit, diese als Dauerleihgabe zu erhalten, wenn Ihr Kind keinen oder nur geringen Zugang zu einer technischen Ausstattung hat, um digitale Aufgabenstellungen bearbeiten zu können. Die Ausleihe erfolgt über das Medienzentrum, nachdem Sie von uns einen Berechtigungsschein erhalten haben.

Bitte melden Sie sich bis Ende der Woche bei mir, falls Sie ein Gerät benötigen.

Freundliche Grüße
Johannes Heyden

Information zu § 3 Abs. 2 der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus des Kreisgesundheitsamtes Fulda vom 04.09.2020

Die Vorschrift lautet wie folgt:

Schülerinnen, Schüler und Studierende dürfen den Präsenzunterricht und andere reguläre Veranstaltungen an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes nicht besuchen, wenn sie oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19 aufweisen oder in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind. Ihr Fehlen gilt als entschuldigt. Satz 1 gilt nicht, soweit Angehörige desselben Hausstandes aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit in Kontakt zu infizierten Personen stehen.

Seitens des Kreisgesundheitsamtes wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Regelung in der Verordnung keine zusätzliche ärztliche Bescheinigung oder Bescheinigung des Kreisgesundheitsamtes für Geschwisterkinder erforderlich ist.

Liebe Eltern,
der obigen Anweisung des für unsere Schule zuständigen Gesundheitsamtes ist zu entnehmen, dass unsere Schülerinnen und Schüler zuhause bleiben müssen, wenn unklar ist, ob ein Familienangehöriger des gleichen Hausstands Krankheitssymptome für COVID- 19 aufweist.
Bitte informieren Sie uns telefonisch, wenn Ihr Kind aus diesem Grund fehlt.

Freundliche Grüße

Schulleiterin

Hinweis zur Testpflicht bei Rückkehrern aus Risikogebieten

Liebe Eltern,
aufgrund verschiedener Reaktionen Ihrerseits auf mein heutiges Schreiben melde ich mich erneut bei Ihnen.
Ich möchte Sie daran erinnern, dass Sie und Ihre Kinder verpflichtet sind, sich auf COVID 19 testen zu lassen, wenn Sie Ihren Urlaub in einem Risikogebiet verbracht haben.
Nur wenn dieser Test negativ ausgefallen ist, darf Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen.

Auch wenn die Kontrollmöglichkeiten der Schule wegen fehlender Kenntnis Ihrer Reiseziele sehr eingeschränkt sein mögen, bitte ich Sie für das Wohl der gesamten Schulgemeinde darum, diesen Anordnungen der hessischen Landesregierung eigenverantwortlich Folge zu leisten.

Freundliche Grüße

Schulleiterin
1 2 3 4